Staedtische Galerie Ueberlingen am Bodensee

2.6.-15.10.2017
Peter Lenk. 40 Jahre Zoff und Zwinkern

Anlässlich des 70. Geburtstages von Peter Lenk zeigt die Städtische Galerie „Fauler Pelz“ eine Werkschau des Bildhauers mit Arbeiten von den 1980er Jahren bis heute.

Zu sehen sind rund 60 Skulpturen und Entwürfe aus allen Schaffensphasen, darunter zahlreiche Einzelfiguren und Details von Werken im öffentlichen Raum. Unter anderem werden die überlebensgroßen Originale von „Papst“ und „Kaiser“ gezeigt, deren Abgüsse in den Händen der „Imperia“ hoch über dem Konstanzer Hafen sitzen. Wegen eines angeblich gefährdeten Landeszuschusses zur Konzilausstellung wurde in vorauseilendem Gehorsam ihre Präsentation im Konstanzer Bahnhof abgebrochen. Um den Besucherinnen die Zusammenhänge anschaulich zu machen, in dem die ausgestellten Werke stehen, sind ihnen eigens für die Ausstellung angefertigte Fotografien von Achim Mende zugeordnet. Sie zeigen die Werke im öffentlichen Raum, etwa den „Wieland‘schen Esel“ auf dem Marktplatz in Biberach/Riß.

Mit seinen häufig provozierenden Werken nimmt Peter Lenk vor allem Wirtschaftsleute und Politiker sowie etablierte Kulturschaffende aus Vergangenheit und Gegenwart mit Ironie und Witz aufs Korn und verspottet gesellschaftliche Missstände. Der 1947 in Nürnberg geborene Künstler lebt und arbeitet in Bodman-Ludwigshafen am Bodensee.

Führungen

Öffnungszeiten | Eintritt



Peter Lenk bei der Aufstellung der Imperia im Kons 1993. Foto (c) Künstler


KontaktImpressumHaftungsausschluss