Staedtische Galerie Ueberlingen am Bodensee

Die aktuelle Ausstellung

3.12.2016-5.2.2017

KUNST VOM SEE
Winterausstellung des Internationalen Bodensee Club IBC


Gezeigt werden zeitgenössische Werke von Kunstschaffenden rund um den Bodensee. Ein Thema ist nicht vorgegeben, so dass jeder Künstler in der ihm eigenen Art, mit eigener Aussage seine Arbeiten erstellen und präsentieren kann. Zu sehen sind altmeisterliche Stillleben in Öl, abstrakte Malerei, Druckgrafiken, wie Radierungen, Siebdrucke, Holz-Linolschnitte, textile Arbeiten und Fotografien und Plastiken aus unterschiedlichen Materialien.

Ein Schwerpunkt liegt in der Auseinandersetzung mit Abstraktion und Stilisierung in unterschiedlichen Techniken, freie Malerei unter der Integration klassischer Kompositionsregeln (Harmonie, Spannung und goldener Schnitt). Abstraktion ein Spiegel-bild der Wissenschaftsorientierung unserer Zeit, eine Analyse.. eine Individualisierung der gesellschaftlichen Freiheit des Einzelnen, verbunden mit der Kreativität und Möglichkeit alles zu einer neuen Realität zusammenzusetzen, selbst Schöpfer zu sein. Die Werke spiegeln nicht mehr die sichtbare Welt, sondern ordnen sich zu abstrakten Bezügen durch den Eingriff des Künstlers: individuell, einmalig, spannend, beglückend, berauschend. Der Künstler berührt sein Innerstes selbst.

Die IBC-Künstlergruppe zeigt ein breites Spektrum klassischer Stilrichtungen der Modernen Kunst, kreativ, mutig und vor allem fachmännisch, professionell realisiert. Die jurierte Ausstellung der Gegenwartskunst enthält gleichberechtigt Arbeiten von Künstlern die mehrfach ausgestellt haben, sowie von Künstlern, die neu dem IBC angehören.

Die Auswahl trifft eine 5-köpfige Jury, die aus den drei Fremdjuroren Michael Walz (Galerist, Überlingen), Hannes Ingerfurth (Vorsitzender des Fördervereins Fähnle, Überlingen) und Thomas Auerswald (Künstler, Überlingen) und aus zwei gewählten Juroren des IBC besteht. Sie wählt in dem Wissen, dass ihre Arbeit mit zu dem Schwierigsten gehört, was im Kunstbetrieb zu leisten ist, die Werke aus. Denn Jurieren ist eine stetige Vergewisserung seiner selbst und seiner Maßstäbe, die es mit der Gruppe abzustimmen gilt, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Es wird eine gezielte Auswahl von Künstlern und Bildwerken getroffen, die den Betrachter fordern, inspirieren und zu Gesprächen und Diskussionen anregen sollen.

Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 2.12.2016, um 19 Uhr statt. Grußworte sprechen Oberbürgermeisterin Sabine Becker und Dr. Kornelius Otto (IBC). Die Laudatio hält Michael Walz (Galerist). Musikalische Begleitung Christina König (Musical Schule Überlingen).

Am 22.1.2017 findet zudem um 17 Uhr die Musikperformance „Musik trifft Kunst“ mit Bernhard Rißmann und Freunden statt.

Öffnungszeiten | Eintritt




KontaktImpressumHaftungsausschluss